Suche

Beschlüsse und Mitteilungen


  • 06.06.2016 (20. Sitzung): In seiner Sitzung am 03.02.2011 hatte der Prüfungsausschuss beschlossen, dass Studierende mit Nebenfach Chemie im Bachelor im Master im Nebenfach Informatik auch die Module "Informatik I" und "Informatik II" wählen können. Studierende mit Nebenfach Informatik im Bachelor können im Master im Nebenfach Chemie auch die Module "Chemie I" und "Chemie II" wählen. Da diese Regelung in verschiedener Hinsicht problematisch ist, beschließt der Prüfungsausschuss, seinen Beschluss vom 03.02.2011 mit Wirkung vom 30.09.2016 aufzuheben. | Für die Amtszeit ab 01.10.2016 wird Prof. Dr. K. Ziegler zum Vorsitzenden und Prof. Dr. M. Albrecht zu seinem Stellvertreter gewählt.

  • 18.05.2016: Informationen zum neuen Bewerbungsverfahren für den Masterstudiengang Physik / How to apply for the Master Program Physics

  • 04.05.2016: Die Erweiterte Universitätsleitung beschließt die neue, ab 1. Oktober 2016 gültige Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik. Dies wird durch den Universitätsrat am 11.05.2016 bestätigt.

  • 29.01.2016 (Sitzung der Studiengangskommission): Voraussichtlich tritt zum 1. Oktober 2016 eine neue Prüfungsordnung in Kraft, insbesondere wird damit das Eignungsverfahren in der jetzigen Form entfallen. Nähere Informationen zur neuen Prüfungsordnung und zum zukünftigen Bewerbungsverfahren werden bis Mitte Mai 2016 bekanntgegeben. Bewerbungstermin: 15. Juli für das jeweils folgende Wintersemester. (Der Bewerbungstermin für das jeweils folgende Sommersemester wird noch bekanntgegeben.)

  • 30.11.2015 (19. Sitzung): keine Mitteilungen

  • 22.10.2015: Einrichtung einer Studiengangskommission für Bachelor & Master Physik

  • 08.07.2015 (18. Sitzung)
    Neue Bewerbungstermine (PO 2009/2010) & neue Module

  • 04.03.2015
    Der Prüfungsausschuss genehmigt das neue Modul "Seminar on Thermoelectric Properties of Nano- and Heterostructures" (PHM-0106). Hinweis: Die Signaturen werden zurzeit auf "PHM-xxxx" umgestellt, wobei "PHM" alle Module der Physik und der Materialwissenschaften umfasst.
  • 16.01.2015 (17. Sitzung): keine Mitteilungen

  • 22.10.2014 (16. Sitzung)
    Konstituierende Sitzung des neuen Prüfungsausschusses; Neuwahl des Vorsitzenden (Prof. Dr. T. Kopp) und des Stellv. Vorsitzenden (Prof. Dr. M. Albrecht)

  • Donnerstag, 26.06.2014, 16:00 Uhr, Raum R-242: Allgemeine Diskussionsveranstaltung zur Weiterentwicklung des Bachelor-Master-Programms Physik und zur Vorbereitung der Reakkreditierung

  • Informationsveranstaltung für Studierende, die sich für das Masterstudium Physik bewerben wollen: Mittwoch, 11.06.2014, 16:00 Uhr, Raum R-242

  • Einstieg in den Masterstudiengang:
    Hinweise zum Eignungsverfahren, Bewerbungsformular (Prüfungsordnung 2009/2010; gültig für Bewerbungen bis einschließlich Sommersemester 2016)

  • 26.05.2014 (15. Sitzung)
    Der Prüfungsausschuss genehmigt zwei neue Module: "Applied Magnetic Materials and Methods" (MaPhy-24-22, Physikalischer Wahlbereich) und "Non-Destructive Testing" (MaPhy-42-09, Nebenfach Materialwissenschaften).

  • 14.02.2014 (14. Sitzung): keine Mitteilungen

  • 04.12.2013: Prüfungsanmeldungen nach Fristablauf (Beschluss der LuSt-Kommission)
    Nach der Anmeldephase sollen Prüfungsanmeldungen nur noch in besonderen Ausnahmefällen (technische Probleme, ernsthafte Krankheit) mit entsprechenden Nachweisen innerhalb einer 14-Tage-Frist durch die Prüfungsausschüsse genehmigt werden. Abgabe des Antrags im Prüfungsamt! Zum Wiederholungstermin muss die Beantragung und Genehmigung zudem mindestens zwei Tage vor dem Prüfungstermin stattfinden.
    Studierende OHNE Prüfungsanmeldung in STUDIS sind grundsätzlich nur dann zu Prüfungen zugelassen,  wenn diese sich beim Prüfungsamt innerhalb der Meldefrist (An-und Abmeldephase) per E-Mail gemeldet haben, falls z. B. aus technischen Gründen keine Anmeldung möglich war. Der/Die Studierende muss eine solche "Meldung beim Pruefungsamt" durch eine E-Mail (Ausdruck) bzw. mit einem ScreenShot (Ausdruck) gegenüber der Prüfungsaufsicht  (bei einer Klausur, mündlichen Prüfung etc.) oder der Prüferin oder dem Prüfer (bei einer Hausarbeit, Portfolio etc.) unaufgefordert nachweisen. Eine Teilnahme an der entsprechenden Prüfung erfolgt dann unter "Vorbehalt". Der/Die Studierende muss sich nach der Prüfung für die nachträgliche Anmeldung im System und die Eintragung der Prüfungsleistung mit dem
    Prüfungsamt in Verbindung setzen.